Friedrich Klei GmbH
Sportanlagen | Gartenbau | Landschaftsbau | Straßenbau
  • Nachrichten
  • Sportplatz aktuell 03/2021: Graue Flecken im Rasen?


Sportplatz aktuell 03/2021: Graue Flecken im Rasen?

schneeschimmel vermeiden 01 detailansichtDie Krankheit zeigt sich aktuell mit den klassischen Symptomen: graue und verklebte runde Flecken, die bis auf 30 cm Durchmesser anwachsen können.

Insgesamt gibt es unterschiedliche Auslöser für Rasenkrankheiten auf einem Sportplatz. Der sogenannte Schneeschimmel (Microdochium nivale) entsteht meist ab September und kann unter anderem durch lange Winter begünstigt werden. Der ungewöhnlich starke Wintereinbruch im Februar kam ungelegen, denn der Boden war nicht gefroren. Dadurch herrschte unter dem Schnee ein günstiges Klima für die Ausbreitung der Pilzkrankheit.

Schäden beheben: zügig handeln und die Regenerationskraft der Gräser nutzen!

Jetzt gilt es die Schadstellen in der Grasnarbe mittels Verticutierstriegel oder Verticutierer zu entfernen, mit der Kehrmaschine aufzunehmen und die Schadstellen dabei vorsichtig zu belüften. Wenn das Wachstum wieder einsetzt, können die Gräser Schäden durch eine gezielte Nährstoffgabe mit geeignetem Rasendünger schneller "reparieren" (Startdüngung). Um die Schäden zu beseitigen und dem Sportrasen die notwendige Kraft zu verleihen, sind die Leistungen aus unseren Frühjahrsangeboten bestens geeignet.

Welche Bedingungen erhöhen das Befallsrisiko?

Grundsätzlich ist ein Befall mit Schneeschimmel bei Temperaturen zwischen 0-10° Celsius, bei Feuchtigkeit und schlechter Luftzirkulation möglich. Solche Bedingungen sind z.B. unter einer Schneedecke, jedoch auch unter Laub und Schnittgut zu erwarten ist. Auch zu lange Blätter können sich negativ auswirken, weshalb man vor dem Winter immer so lange mähen sollte, wie der Rasen noch wächst und der Sportplatz befahrbar ist.

Gute Chancen auf erfolgreiche Prävention!

Eine Vorbeugung kann erfolgen, indem Schnittgut und Laub vor dem Wintereinbruch entfernt werden. Außerdem sollte eine Verdichtung von Schnee verhindert werden, da der Schnee sonst länger liegen bleibt und darunter die idealen Bedingungen für den Pilzbefall herrschen. Daneben gilt es, auf ausreichende Belüftung der Rasentragschicht mittels Besandung und Aerifizierung, sowie auf eine gute Nährstoffversorgung zu achten. Hierzu gehört insbesondere die Kaliumgabe im Herbst. Wir verwenden außerdem sowohl im Neubau als auch in der Regeneration von Sportrasenplätzen resistente Gräser, welche gegen viele Rasenkrankheiten widerstandfähiger sind.

Weitere Informationen:

Angebote Frühjahrspflege: Hier klicken

Info Sportplatz besanden: Hier klicken

Angebot anfordern:  Hier klicken

 Flyer Fördermittel: Hier klicken