Sportplatzbau
Neubau | Umbau | Regeneration | Renovation | Pflege


Spielpausen durch Corona-Pandemie

 Vertikutierstriegel

Gut erholte Rasenflächen? Der Schein trügt!

Das fehlende Bespielen tut der Rasenfläche scheinbar gut. Keine abgespielten Bereiche, keine Löcher in der Grasnarbe. Sogar die Torräume haben sich vielerorts erholt. Doch auch die Rasenspielfelder leiden unter der Corona-Pandemie; denn die Grasnarbe und ihre verschiedenen Rasengräser brauchen die Belastung. Das merkt man spätestens bei der ersten Begehung jetzt im Frühjahr.

Positive Effekte durch Trittbelastung mit Stollenschuhen.

Mit Stollenschuhen werden u.a. Verfilzungen gelöst und Mährückstände herausgespielt. Das ist gut für den Lufthaushalt und die Wasserdurchlässigkeit. Auch manch „unerwünschtes Nebenkraut“ hat das Bespielen nicht gern und hält sich eher zurück, während die widerstandsfähigen und kräftigen Sportgräser Ihre Stärken ausspielen und eine dichte Grasnarbe bilden - als Antwort auf die Trittbelastung. Aber Spiel und Training hat noch andere Effekte: die sogenannte Regenwurmlosung, das sind die kleinen Erdhäufchen an der Oberfläche des Platzes, wird verteilt und auseinander gespielt, wodurch die Ebenheit erhalten bleibt. Und auch viele Schädlinge meiden Flächen, auf denen Sie regelmäßig (häufig!) gestört werden.

Was sollte darüber hinaus beachtet werden?

Die verschiedenen Gräserarten sind dafür ausgewählt, den Stress des Bespielens gut zu verkraften. Diese ziehen sich ohne Trittbelastung zurück und überlassen den weniger beanspruchbaren Gräserarten das Feld. Geht der Spielbetrieb dann wieder los, sind die schwachen Gräser der Belastung nicht gewachsen. Lücken in der Grasnarbe sind die Folge. Diverse Wildkräuter nutzen diese Chance und etablieren sich in den Fehlstellen.

Spielbetrieb in langen Pausen mechanisch ersetzen, so geht's:

Striegeln löst die Verfilzungen und die Mährückstände. Die vorhandenen Unkräuter werden geschädigt und ziehen sich zurück. Die „Regenwurmhaufen“ verteilen sich gleichmäßig. Die Grasnarbe wird zur Regeneration angeregt und dadurch schön dicht. Gleichzeitig wird die Rasentragschicht aufgeraut und bleibt dadurch wasserdurchlässig. Die wenig beanspruchbaren Gräser bleiben somit im Hintergrund und lassen den strapazierbaren Gräsern den Vortritt. Diese Maßnahme ist schnell zu verwirklichen und günstig.

Passende Lösungen: wir haben für jeden Bedarf die richtige Leistung.

Vertikutieren ist noch intensiver als Striegeln. Der angeschnittene obere Wurzelhorizont und die Grasnarbe werden zu intensiver Verzweigung angeregt, was die Grasnarbe sehr dicht macht. Eine dichte Grasnarbe lässt dem „Unkraut“ wenig Spielraum.
Aerifizieren löchert den oberen Bereich der Rasentragschicht und stimuliert das Wurzelwachstum. Die Grasnarbe wird ebenfalls zur Regeneration angeregt. Leistungen im Überblick: Broschüre Regeneration als PDF
Klei Sportplatz aktuell 03 2019 Manahmen im Frhjahr 6Besanden ergänzt die vorgenannten Maßnahmen. Die Grasnarbe bleibt stabil sowie wasser- und luftdurchlässig.

Als leistungsstarker Fachbetrieb für den Sportplatzbau und die Sportplatzpflege verfügen wir über die Möglichkeiten, Ihren Rasenplatz dauerhaft fit zu halten. Kontaktieren Sie uns - wir sind für Sie da.

 

Weitere Informationen:

Angebote Frühjahrspflege: Hier klicken

Info Sportplatz besanden: Hier klicken

 Flyer Fördermittel: Hier klicken