Sportplatzbau
Neubau | Umbau | Regeneration | Renovation | Pflege

Hinweis

Please check if your image directory exists (images/stories/Contentgalerien/SchmittMetroBerlin).



Ein Großspielfeld will hoch hinaus...

Ein wohl einzigartiges Großspielfeld wurde durch den INTERGREEN®- Partner Schmitt auf dem Dach des Metromarktes in Berlin Friedrichshain errichtet. Herausforderungen bei der Bauausführung war die kurze Bauzeit und die Problematik einen Sportplatz auf einem Dach in einer Höhe von 9 m zu errichten.

Die Firma Schmitt erhielt den Auftrag zum Bau eines 8700 m² großen Kunstrasengroßspielfeldes auf dem Dach des Metromarktes in Berlin Friedrichshain. Der Auftrag beinhaltete außerdem die Herstellung der Nebenflächen (6400m²) auf dem Dach als extensive Dachbegrünung sowie die Wege - und Zuschauerflächen, welche als Betonplattenflächen hergestellt (1750m²) wurden.

Zur Ausführung kam ein Sand –Gummi-Granulat gefüllter Kunstrasen. Der Aufbau des Spielfeldes bestand aus einer 15-17 cm starken Tragschicht aus Lava, welche mit zusätzlichen Dränelementen auch als Dränschicht fungiert, um das anfallende Niederschlagswasser abzuleiten. Die elastische Tragschicht und der Kunstrasen entsprechen im Aufbau und Eigenschaften denen eines Kunstrasenplatzen zu ebener Erde.
Herausforderungen bei der Bauausführung war die kurze Bauzeit im Zusammenhang mit der Problematik einen Sportplatz auf einem Dach in einer Höhe von 9 m zu errichten. Zudem waren sämtliche Gewerke den Hochbaus und Ausbaus parallel tätig. Es erforderte einen präzisen Bauablauf und eine straffe Terminplanung um logistisch und terminlich den einzelnen Gewerken ein Arbeiten zu ermöglichen.
Sobald ein Deckenabschnitt fertig geschlossen war, wurde mit dem Aufbau des Sportplatzes und Dachbegrünung begonnen, zuvor wurden natürlich die Dachabdichtung sowie Drän – und Schutzlagen eingebaut, welche auch zum Auftragsumfang gehörten.
Die Lage des Sportplatzes auf einem Dach erforderte außerdem eine komplett alternative Methode die Tragschicht aufzubringen, zu verdichten und zu planieren. Die Tragschicht wurde in Silo-Fahrzeugen angeliefert und über Schläuche auf das Dach geblasen. Das Herstellen des Planums und der weitere Transport erfolgte dann in Handarbeit und Kleinstmaschinen. Das Verdichten konnte nur mit einer kleinen Walze vorgenommen werden, weil ansonsten die zulässigen Dachlasten überschritten worden wären.
Das Großspielfeld konnte termingerecht an den Bauherrn übergeben werden. Die offizielle Eröffnung dieses wohl einmaligen Sportplatzes erfolgte im Sommer des letzten Jahres.

Wir verwenden Session Cookies um den Status des Cookie Hinweis zu erfassen, unseren Mitarbeitern das Bearbeiten der Website und Ihnen die Erstellung von Kontaktanfragen zu ermöglichen. In diesen Cookies werden keine personenbezogenen Daten gespeichert. Weitere Hinweise entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Ok